Champions League – Lothar Matthäus mit exklusiver Prognose: Wer 2024 den Pott holt | Sport


Der Champions League knallt schon wieder!

Der erste Spieltag findet am Dienstag und Mittwoch statt. Mit tollen Spielen für deutsche Vereine wie PSG gegen Dortmund und Bayern gegen Man United.

Für Lothar Matthäus (62) stellt Manchester City derzeit die beste Mannschaft der Welt. Für BILD und SPORT BILD wagt er eine Königsklasse-Prognose und erklärt, warum die Bayern wieder eine gute Rolle spielen können. Und wer seiner Meinung nach den Titel gewinnen wird.

Lothars exklusive Mega-Prognose

Lothar: „Der Dreifachverteidiger von Man City ist für mich auch in der neuen Saison die klare Nummer eins. City hat mit Pep Guardiola den besten Trainer und mit Haaland den besten Stürmer der Welt. Hinzu kommen Rodri, der auf seiner Position im defensiven Mittelfeld absolute Weltklasse ist, und Walker, dieser unglaublich schnelle Rechtsverteidiger, den der FC Bayern gerne gehabt hätte. Auch im Alter von 32 Jahren spielt De Bruyne immer noch hervorragend in der Offensive und wird nach seiner Verletzung wieder ein wichtiger Faktor sein.“

Haaland ist der beste Stürmer der Welt

Und weiter: „Natürlich kann Guardiola Gündogan nicht eins gegen eins ersetzen, so überragend wie er letzte Saison gespielt hat.“ Natürlich ist er ein Verlust. Aber: Dieses Team aus herausragenden Individualisten ist in den letzten Jahren zu einer sehr stabilen Einheit gewachsen, die das ausgleichen wird. Zudem wurden sie im Mittelfeld mit Kovacic und Nunes, in der Abwehr mit Gvardiol und im Angriff mit Doku für rund 250 Millionen sinnvoll verstärkt. Für mich ist Manchester City derzeit die beste Mannschaft der Welt und erneut der Topfavorit auf den Gewinn der Champions League.“

Endlich wieder Tiki-Taka Hier tunnelt Barça durch 3 Gegner

Hier tunnelt Barça durch 3 Gegner

Quelle: DAZN

Großmeister Ancelotti verbindet Jung und Alt

Aber auch von Real Madrid erwartet Lothar einiges und belegt in seiner Königsklasse-Rangliste den zweiten Platz.

Matthäus: „Die Royals sind jetzt noch besser aufgestellt als in der letzten Saison. Was mir an der Mannschaft des großen Trainers Carlo Ancelotti gefällt, ist die sehr gute Mischung, die sie jetzt haben. Da ist zum einen die große Erfahrung, die Kroos, Modric, Alaba, Carvajal und Rüdiger mitbringen. Und dann die jungen Wilden, die einfach jeden Fußballliebhaber faszinieren müssen: Der natürlich erst 20 Jahre alte Bellingham, der bei Real offensiv hinter der Spitze agiert als beim BVB oder in der englischen Nationalmannschaft – die deutlich zugelegt hat seine Torgefahr. Vorne liegen natürlich die schnellen und technisch brillanten Brasilianer Vinícius Júnior, der derzeit leider verletzt ist, und Rodrygo. Und auf der „Holding Six“, wie man sagt, der 23-jährige Franzose Tchouaméni, den auch Bayern und Tuchel im Auge hatten. Klasse! „

Ein echter Volltreffer: Reals königlicher Transfer und Ex-BVB-Superstar Jude Bellingham

Ein echter Volltreffer: Reals königlicher Transfer und Ex-BVB-Superstar Jude Bellingham

Foto: WITTERS

Aber: „Natürlich ist Benzema als Torschütze nicht direkt zu ersetzen, aber Ancelotti hat eine tolle Mannschaft aufgebaut, die den Abgang des Ballon d’Or-Gewinners nicht bemerken wird.“ Eine tolle Mannschaft mit großer Zukunft – auch nach Ancelotti, der nächstes Jahr Brasiliens Nationaltrainer wird.“

Kane reicht nicht, Bayern braucht Neuer

Und wie beurteilt Lothar seinen ehemaligen Verein?

Matthäus: „Das Potenzial der Bayern-Mannschaft ist so groß, dass ich die Münchner auf dem dritten Platz dieser Liste sehe. Das liegt natürlich auch an Kane, mit dem die Bayern nach Lewandowskis Abgang endlich wieder eine echte, torgefährliche Nummer 9 haben – und einen international erfahrenen Führungsspieler. Dennoch: Kane allein wird nicht ausreichen, um die Champions League zu gewinnen. Um eine große Chance auf den Pott zu haben, braucht Thomas Tuchel Manuel Neuer – und zwar in Topform. Ich hoffe, dass er nach seinem Beinbruch im letzten Dezember bald zurückkommt und tatsächlich der ist, wie wir ihn alle kennen und schätzen, als Torwart und als Führungsspieler. Ich habe gehört, dass es gut aussieht und alle bei Bayern davon überzeugt sind.“

Lothar weiter: „Insgesamt denke ich, dass die Bayern-Truppe auf allen Positionen so stark ist, dass sie unbedingt die Vorrunde der Champions League überstehen müssen. Und im Winter können und werden sie vor allem in der Abwehr ihr Können für die K.-o.-Runde steigern. Sixer Palhinha war bereits da, der Wechsel scheint nur verschoben worden zu sein. Die aktuell geringe Kadergröße sehe ich bis zum Winter nicht als Problem, auch wenn kein wirklicher Konkurrenzdruck herrscht. Nur sollten nicht viele Menschen verletzt werden.“

Hätten Sie es gewusst? Reif scheitert an der 250.000-Euro-Frage

Reif scheitert an der 250.000-Euro-Fußballfrage

Quelle: BILD

Gündogan verändert den Barça-Stil

Für Lothar steht fest: „Barça ist stärker als letzte Saison, und das liegt vor allem an Gündogan. Lewandowski wird von seinen Ideen, seiner Spielstärke und seinem Passspiel profitieren. Das gibt der gesamten Offensive einen anderen Stil, weil Gündogan mit Läufen in den Sechzehner einsteigt und selbst Torgefahr entwickelt. Er führte City zum Champions-League-Sieg. Und seine Erfahrung ist enorm wichtig, da Barça mit Weltmeister Busquets und Europameister Alba, der zu Inter Miami wechselte, erfahrene Stars verloren hat. Auch interessant: Cancelo, den die Bayern zurückholen wollten, wird Barça nun auf der rechten Abwehrseite verstärken.“

Neue Herausforderung Barcelona: Deutschlands Kapitän Ilkay Gündogan

Neue Herausforderung Barcelona: Deutschlands Kapitän Ilkay Gündogan

Foto: WITTERS

Und weiter: „Trainer Xavi hat Barça in Spanien zum Titel geführt, nun will er in Europa den nächsten Schritt machen.“ Ob es für den Titel reicht, bezweifle ich. Doch nachdem Barcelona zuletzt zweimal in der Gruppenphase gescheitert ist, stehen Trainer und Mannschaft natürlich unter Druck. Es sollte mindestens das Viertelfinale sein. Den einzigen kleinen Nachteil sehe ich darin, dass Barça seine Heimspiele im Olympiastadion austragen muss, weil das Camp Nou renoviert wird. Die Mannschaft ist so stark, dass sie damit klarkommen sollte.“

Stimmt irgendetwas nicht? Geheimnisvolles Verhalten von Nagelsmann

Geheimnisvolles Verhalten von Nagelsmann

Quelle: BILD

Havertz spielt bei Arteta seine Stärken aus

Auch für Matthäus interessant: die Rückkehr des FC Arsenal in die Champions League!

„Das könnte ein riesiges Comeback nach sechs Jahren Abwesenheit in der Königsklasse sein“, sagte Lothar. „Das Team des baskischen Trainers Mikel Arteta, der als Mitarbeiter von Pep Guardiola trainierte, wurde für rund 250 Millionen gezielt verstärkt. Mit Rice im defensiven Mittelfeld, der zwar nicht der Schnellste ist, aber seine Position hält, zweikampfstark und ballsicher ist. Mit dem jungen Niederländer Timber (22) in der Innenverteidigung, der leider vorerst verletzt ausfällt, und natürlich mit Havertz, der anders als in der deutschen Nationalmannschaft nicht als Mittelstürmer spielen muss, sondern seine Stärken ausspielen kann dahinter.”

Einer der heißesten Wechsel der Insel in diesem Sommer: Declan Rice kam für über 115 Millionen von West Ham

Einer der heißesten Wechsel der Insel in diesem Sommer: Declan Rice kam für über 115 Millionen von West Ham

Foto: Arsenal FC über Getty Images

Auch Lothar schätzt den Mittelstürmer der Gunners sehr: „Jesus weiß, wo das Tor ist. Der brasilianische Mittelstürmer, den Arsenal letztes Jahr von City holte, erzielte in der vergangenen Saison in 26 Spielen elf Tore und lieferte sieben Assists. Er ist die perfekte Ergänzung zum unglaublich schnellen und dribbelstarken Rechtsaußen Saka.“

BVB-Star fährt zur EM? Plötzlich DFB-Hoffnung für Hummels!

BVB-Star fährt zur EM?  Plötzlich DFB-Hoffnung für Hummels!

Quelle: BILD

Weniger Eitelkeit ohne Messi und Neymar

Und was hält Matthäus von der Leistung während des Umbruchs beim Krösus-Klub Paris St-Germain?

Lothar: „Messi weg, Neymar weg – na und?“ Ich behaupte, dass es PSG stärker machen wird, dass sie jetzt ohne diese Superstars spielen. Dabei geht es nicht um Qualität, sondern um den Zusammenhalt im Team. Das Team wird davon profitieren, dass es nun weniger Eitelkeiten gibt und diese schwerer kalkulierbar sind. In letzter Zeit gab es viel Drama um Mbappé und seine Absichten, zu Real zu wechseln, aber wenn sie das in der neuen Saison in Paris regeln, wird es schwierig, auf sie zu zählen.“

Noch ein etwas ungewöhnlicher Anblick: Kolo Muani wechselte am letzten Transfertag von Frankfurt zu PSG

Noch ein etwas ungewöhnlicher Anblick: Kolo Muani wechselte am letzten Transfertag von Frankfurt zu PSG

Foto: FRANCK FIFE/AFP

Und weiter: „Rund 250 Millionen wurden in Kolo Muani aus Frankfurt, Ugarte von Sporting Lissabon, Dembélé aus Barcelona und Hernández vom FC Bayern investiert.“ Für mich alles sinnvolle Verstärkungen, auch wenn ich beim FC Bayern kein großer Hernández-Fan war. Aber der französische Nationalspieler könnte in Paris eine bessere Leistung erbringen, wenn er verletzungsfrei bleibt. Und nicht vergessen: Ex-Barça-Trainer Luis Enrique weiß, wie man die Champions League gewinnt (2015 als Trainer bei Barça; Red.).

Der Wirbel um Kimmichs Auswechslung Diskussion über diesen Tuchel-Auftritt

Der Wirbel um Kimmichs Auswechslung: Diskussion um diesen Tuchel-Auftritt

Quelle: BILD

Inter kann wieder alle überraschen

Und Lothar schätzt auch einen anderen seiner ehemaligen Vereine sehr: Inter Mailand.

Matthäus: „Der Champions-League-Finalist hat die Bundesliga genutzt und mit Sommer und Pavard aus Bayern sowie Thuram aus Mönchengladbach gestärkt.“ Ich glaube, dass Weltmeister und Inter-Kapitän Martínez in der Angriffskooperation mit Thuram ebenso harmonieren wird wie einst mit dem Belgier Lukaku, der nach seiner Zwischenstation bei Chelsea Inter in Richtung AS Rom verließ. Genauso wie Gosens zu Union Berlin.“

Lothar ist sich sicher: „Inter hat immer noch eine sehr homogene Mannschaft mit starken Einzelspielern wie Calhanoglu und Mkhitaryan. Hinzu kommt die List und Unberechenbarkeit des mit 34 Jahren auf Leihbasis aus Bologna zurückgekehrten Arnautovic. Dass Trainer Simone Inzaghi seinen Vertrag verlängert hat, zeigt, dass man bei Inter Pläne hat. Inter hat das Zeug dazu, alle erneut zu überraschen.“

Ronaldos Volltreffer! CR7 schlägt den Kameramann fast bewusstlos

Ronaldo schlägt den Kameramann fast bewusstlos

Quelle: AP

Achtung, Bayern! Die ManUnited-Offensive ist top

Achte und letzte Mannschaft in Lothars Champions-League-Check: Bayerns Gruppengegner Manchester United.

Für Matthäus steht fest: „Der ehemalige Amateurtrainer der Bayern, Erik ten Hag, hat es geschafft, bei United eine Mannschaft genau nach seinen Vorstellungen aufzubauen.“ Er hat die schwierige Trennung von Ronaldo durchgemacht und seine Position unterstrichen. Und nun hat er mit Rashford, Sancho und dem 20-jährigen 75-Millionen-Neuzugang Højlund von Atalanta Bergamo eine Offensive, die auch international für Aufsehen sorgen kann.“

ManUniteds neuer Chefballer: Rasmus Hojlund

ManUniteds neuer Chefballer: Rasmus Hojlund

Foto: Abseits über Getty Images

Aber auch seine anderen Red Devils-Verpflichtungen beeindruckten ihn. Lothar: „United holte Torhüter Onana von Inter, den englischen Nationalspieler Mount von Chelsea für das offensive Mittelfeld und den marokkanischen WM-Helden Amrabat für das defensive Mittelfeld, den ich bereits bei den Bayern großgezogen hatte.“ Sie haben auch Casemiro mit sechs Jahren, der immer noch ein furchterregender Finisher ist. Vor allem im ersten Gruppenspiel muss man auf Manchester United – Bayern aufpassen.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: