“Fehler” – Israel übernahm Verantwortung für Tod von Helfern


Israels Generalstabschef Herzi Halevi hat den Tod von Mitarbeitern der Hilfsorganisation World Central Kitchen (WCK) im Gazastreifen bei einem israelischen Luftangriff als „schweren Fehler“ bezeichnet und sein Bedauern zum Ausdruck gebracht. „Der Angriff wurde nicht mit der Absicht durchgeführt, den WCK-Freiwilligen zu schaden. Es war ein Fehler, der auf eine falsche Identifizierung folgte – nachts in einem Krieg unter sehr komplexen Bedingungen. Das hätte nicht passieren dürfen.“

Halevi äußerte sich am Mittwochabend in einer Videoerklärung. „Dieser Vorfall war ein schwerer Fehler“, sagte er. Das ergab eine Voruntersuchung. Weitere Details nannte er nicht.

Ein unabhängiges Komitee werde den Vorfall gründlich untersuchen und „in den nächsten Tagen abschließen“, so der israelische Generalstabschef weiter. Die Armee werde aus den Schlussfolgerungen lernen „und sie sofort umsetzen“, sagte Halevi. Die Armee teilt „aus tiefstem Herzen“ die Trauer der Angehörigen und der Hilfsorganisation.

World Central Kitchen hatte am Vortag den Tod von sieben Mitarbeitern im Gazastreifen bestätigt. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sprach in einer Videobotschaft von einem „tragischen Fall eines versehentlichen Angriffs unserer Streitkräfte auf unschuldige Menschen im Gazastreifen“. Der Vorfall wird untersucht und es wird alles getan, damit so etwas nicht noch einmal passiert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: