Duales Tourismusstudium erfolgreich an FHWien der WKW gestartet


Der Bachelorstudiengang Tourismusmanagement ist Österreichs erster dualer Tourismusstudiengang. Über 50 namhafte Unternehmen unterstützen die Studierenden als Praxispartner.

Wien (OTS) Seit September 2023 führt die FHWien der WKW auch den Bachelorstudiengang Tourismusmanagement in dualer Form durch. Im Gegensatz zur Vollzeitform wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Die Fachhochschule für Management und Kommunikation arbeitet mit dem Split-Week-Modell: Ab dem zweiten Studienjahr verbringen die Studierenden eine halbe Woche an der Hochschule und die zweite Hälfte beim Praxispartner, einem von über 50 Unternehmen der Tourismusbranche. Sie sind dort angestellt und erhalten ein Gehalt. Es handelt sich um den ersten und bisher einzigen dualen Tourismusstudiengang in Österreich.

Bachelor-Abschluss plus Berufserfahrung

„Die Vorteile der dualen Studienform für Studierende und Unternehmen liegen auf der Hand“, erklärt Florian Aubke, Leiter des Fachbereichs Tourismus & Hospitality Management an der FHWien der WKW: „Nach sechs Semestern verfügen die Studierenden nicht nur über einen Bachelorabschluss, sondern.“ außerdem zwei Jahre einschlägige Studienerfahrung. Die Praxispartner können sich aktiv an der Hochschulbildung beteiligen und Studierende über einen Zeitraum von zwei Jahren bedarfsgerecht ausbilden.“

Reges Interesse von Praxispartnern

Von der Hotellerie über Reiseveranstalter, Kongress- und Eventagenturen bis hin zur Luftfahrtbranche: Mehr als 50 namhafte Unternehmen aus der Tourismusbranche unterstützen Studierende als Praxispartner während ihrer Ausbildung. Besonderes Augenmerk wird auf das Matching gelegt, da die Studierenden während der gesamten Studienzeit bei diesem Unternehmen bleiben. Das erste Jahr, die Einführungsphase, bereitet die Studierenden auch auf die Bewerbung beim gewünschten Praxispartner vor. Auf der jährlichen Karrieremesse, die erstmals im Januar 2024 stattfand, stellen die Praxispartner ihre Ausbildungsangebote vor und die Studierenden können Gespräche mit ihren potenziellen Arbeitgebern führen.

TUI Austria – Praxispartner der ersten Stunde

Ein praktischer Partner der ersten Stunde ist TUI Austria. Denise Mach ist dort für Learning & Development zuständig; Über das Duale Studium an der FHWien der WKW sagt sie: „Theorie und Praxis verbinden zu können, ist das Beste, was Studierenden passieren kann.“ Als erfahrener Ausbildungsbetrieb profitieren wir davon, dass wir junge, motivierte Studierende in unser Unternehmen holen, die neue Ideen, einen anderen Blickwinkel und einen wissenschaftlichen Blickwinkel mitbringen und uns so helfen, fit für die Zukunft zu bleiben.“

Duales Studium als Weiterbildungsmöglichkeit

Auch für Mitarbeiter ist das duale Tourismusstudium an der FHWien der WKW eine hervorragende Weiterbildungsmöglichkeit. Mit einer Kombination aus Bildungsurlaub und Teilzeitbeschäftigung während des Studiums können junge Talente gefördert und an das Unternehmen gebunden werden.

Verwandte Links:

Website des Bachelorstudiengangs Tourismusmanagement

Website „Duales Studium in Österreich“

Fotos zur Pressemitteilung:

Der duale Bachelorstudiengang Tourismusmanagement ist an der FHWien der WKW erfolgreich gestartet. Über 50 Unternehmen unterstützen die Studierenden als Praxispartner.
Foto herunterladen
Bildrechte: Andreas Hofer

„Nach drei Jahren verfügen die Studierenden nicht nur über einen Bachelor-Abschluss, sondern auch über zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung“, erläutert Studienleiter Florian Aubke die Vorteile des dualen Studiums.
Foto herunterladen
Bildrechte: Feelimage | Mutter

Die erste Karrieremesse an der FHWien der WKW im Jänner 2024 vernetzte Studierende des dualen Studiengangs Tourismus mit Praxispartnern.
Foto herunterladen
Bildrechte: FHWien der WKW

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist Österreichs führende Fachhochschule für Management und Kommunikation. Die Bachelor- und Masterstudiengänge bieten über 2.800 Studierenden eine praxisnahe akademische Ausbildung. Rund 900 Menschen absolvieren dort eine Weiterbildung. Zwei Drittel der Lehrkräfte kommen direkt aus der Wirtschaft. Die enge Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen in Lehre und Forschung bereitet Studierende optimal auf ihre Karriere vor. Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 hat die FHWien der WKW rund 14.400 Absolventen hervorgebracht.

Fragen & Kontakt:

Bernhard Witzeling
Leiter Unternehmenskommunikation, Marketing und Alumni & Career Services, Pressesprecher
Tel.: +43 (1) 476 77-5733
Drücken Sie@fh-wien.ac.at
www.fh-wien.ac.at

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: