“Daten.Fakten.Bilderbuch” gibt Einblicke in die BH Freistadt


Für die Kreisverwaltung Freistadt war das Jahr 2023 in vielen Bereichen von beispiellosen Höchstwerten geprägt. Das geht aus dem Leistungsbericht hervor, den Bezirkshauptfrau Andrea Wildberger – sie ist seit gestern genau sechs Monate im Amt – letzte Woche unter dem Titel „Daten.Fakten.Bilderbuch“ vorgelegt hat. So wurden beispielsweise 526 Gewerbeanmeldungen bearbeitet – so viele wie noch nie in einem Jahr.

Die Zahl der vom Veterinärdienst ausgestellten Ausfuhrbescheinigungen für Rinder ist explodiert: 63.387 Rinder wurden im vergangenen Jahr über den Rinderzuchtverein Freistadt exportiert (2021: 37.800). Auch die Zahl der ausgestellten Führerscheine und Reisedokumente zeigte in den letzten Monaten einen deutlich steigenden Trend.

Die BH Freistadt freut sich sehr, kürzlich das EMAS-Gütesiegel für geprüftes Umweltmanagement erhalten zu haben. „Dieses Zertifikat bestätigt unsere Maßnahmen zum betrieblichen Umweltschutz. „Wir sind auch die erste BH in Oberösterreich, die dieses Gütesiegel trägt“, sagt Wildberger, insbesondere dank Projektleiter Alois Affenzeller.

Bemerkenswert ist der Frauenanteil unter den Beschäftigten in der Kreisverwaltung Freistadt, der derzeit bei 79 Prozent liegt. Wildberger: „Das ist nicht zuletzt ein Zeichen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.“ Ziel ist es dennoch, die Männerquote mittelfristig auf rund 30 Prozent zu steigern.

Den Leistungsbericht der BH Freistadt finden Sie auf www.land-oberoesterreich.gv.at abgerufen werden. (live)

Wird geladen

die Info Durch Klicken auf das Symbol können Sie das Schlüsselwort zu Ihren Themen hinzufügen.

die Info
Mit einem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre „Meine Themen“-Seite. Sie haben von 15 Schlüsselwörtern gespeichert und müsste Schlüsselwörter entfernen.

die Info Durch Klicken auf das Symbol können Sie das Schlüsselwort aus Ihren Themen entfernen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: