Venezuela: Ältester Mann der Welt mit 114 Jahren gestorben | Leben & Wissen



Er galt als der älteste Mann der Welt. Er ist jetzt 114 Jahre und 311 Tage alt Venezuela gestorben. Der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro schrieb am Dienstag (Ortszeit) auf X: „Juan Vicente Pérez Mora ist im Alter von 114 Jahren in die Ewigkeit gegangen.“

Das Guinness-Buch der Rekorde bestätigte Pérez am 4. Februar 2022 offiziell als ältesten Menschen der Erde. Damals war der Venezolaner 112 Jahre und 253 Tage alt.

Pérez hinterlässt einen reichen Nachwuchs. Nach Angaben aus dem Jahr 2022 hatte der Vater von elf Kindern insgesamt 41 Enkel, 18 Urenkel und zwölf Ururenkel.

Der als Tio Vicente bekannte Bauer wurde am 27. Mai 1909 in El Cobre im Andenstaat Táchira als neuntes von zehn Kindern geboren. Laut Guinness-Buch begann er im Alter von fünf Jahren, seinem Vater und seinen Brüdern in der Landwirtschaft zu helfen, beispielsweise bei der Zuckerrohr- und Kaffeeernte.

(AFP)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: