Zwei Strommasten bei Unfall in Schermbeck mitgerissen: Mercedes landet im Vorgarten | Regional


Dorsten – Der Mercedes liegt völlig zerstört auf seinem Dach in einem Vorgarten in Schermbeck (NRW). Die Drähte von zwei Strommasten sind um die Reifen gewickelt. Zwei junge Männer hatten großes Glück!

Der Fahrer (19) verlor am Dienstagabend auf einer Landstraße die Kontrolle über seinen Mercedes, weil er vermutlich zu schnell fuhr. Er kam in einer leichten Kurve von der Straße ab und prallte gegen zwei Strommasten, einen Zaun und eine Mauer. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto und landete auf dem Dach in einem Vorgarten.

Die Kollision mit zwei Strommasten führte zu Stromausfällen auf der Straße

Die Kollision mit zwei Strommasten führte zu Stromausfällen auf der Straße

Foto: Foto Bludau

Wie durch ein Wunder konnten der Fahrer und seine Beifahrerin (23) nach dem heftigen Unfall selbstständig aus dem Auto aussteigen. Sie wurden leicht verletzt. Die jungen Männer wurden vor Ort von einem Notarzt und Sanitätern behandelt und später in Krankenhäuser gebracht.

Aufgrund der zerstörten Stromkästen kam es auf der Straße zu vorübergehenden Stromausfällen. Nach zwei Stunden konnte der Netzbetreiber die Versorgung vorübergehend wiederherstellen.

Entsprechend der Polizei Es dürften Hinweise darauf vorliegen, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: