DFB-Pokal: FC Kaiserslautern im Finale! So geht’s weiter im DFB-Pokal | Sport



Das Saarbrücker Märchen ist zu Ende!

Drittligist Saarbrücken flog aus dem Pokal. Im Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern verlor die Mannschaft mit 0:2, womit der FCK erstmals seit über 20 Jahren wieder im Pokalfinale stand.

Nach Siegen gegen die Bayern (2:1), Eintracht Frankfurt (2:0) und Borussia Mönchengladbach (2:1) scheiterte der Pokalschocker Saarbrücken am Zweitligisten Kaiserslautern.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit kam Lautern immer besser ins Spiel. In der 53. Minute sorgte Marlon Ritter (29) für das 1:0, in der 75. Minute traf Verteidiger Almamy Toure (27) zum 2:0-Endstand.

Ekstase nach dem Schlusspfiff. Trotz des Abstiegskampfes in Liga 2 steht Lautern im Pokalfinale. Torschütze Marlon Ritter sagte nach dem Sieg: „Wir wollten hier ins Finale kommen. In der Halbzeit haben wir uns gesagt, dass die Chance, nach Berlin zu gehen, für die meisten wohl nie wieder kommen wird. Wir wollten dann rausgehen und zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind. Das Finale ist eine Riesensache – auch für unsere Fans!“

Die Red Devils stehen im Pokalfinale und treffen auf den Sieger des Spiels Bayer Leverkusen gegen Fortuna Düsseldorf.

Die Ergebnisse im DFB-Pokal-Halbfinale

  • FC Saarbrücken – FC Kaiserslautern (0:2)
  • Bayer Leverkusen – Fortuna Düsseldorf (Mittwoch, 20:45 Uhr)

Wie geht es weiter im DFB-Pokal?

Am 25. Mai treffen die beiden Halbfinalsieger ab 20 Uhr im Berliner Olympiastadion aufeinander. Der 1. FC Kaiserslautern hat im großen Pokalfinale Heimrecht.

Läuft das Pokalfinale im Free-TV?

Das DFB-Pokalfinale können Sie am 25. Mai (20 Uhr) live im Free-TV verfolgen. ARD oder ZDF zeigen das Spiel live, und es gibt das Spiel auch im Fernsehen auf Sky (Werbung) oder in Live-Stream bei WOW (Werbung).

Kein WOW-Abo? Einen kostenlosen Live-Stream finden Sie in der Mediathek des jeweiligen Free-TV-Senders!

DFB-Pokal: Könnte Kaiserslautern in der Europa League mitspielen?

Kann ein Zweit- oder Drittligist nach Europa reisen?

JA! Gemäß UEFA- und DFB-Reglement qualifiziert sich der Sieger des Turniers DFB-Pokal automatisch für die Europa League, egal in welcher Liga er spielt.

Wichtig: Das Erreichen des Pokalfinales allein reicht nicht aus! Diese Regelung wurde 2015 abgeschafft. Hat sich der DFB-Pokalsieger bereits anderswo für den Europapokal qualifiziert, geht der zusätzliche europäische Startplatz an die Bundesliga. Sollte Bayer Leverkusen den Pokal gewinnen, wäre Kaiserslautern in Schwierigkeiten. Im Duell zwischen Lautern und Fortuna Düsseldorf würden wir nächstes Jahr ein Nicht-Bundesligateam nach Europa schicken (vorausgesetzt, dass Fortuna nicht in die Bundesliga aufsteigt).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: