Ex-Skandal-Präsident Luis Rubiales kurzzeitig festgenommen! | Sport


Das nächste Kapitel im Ärger von Luis Rubiales (46) mit der spanischen Justiz!

Der ehemalige Präsident des spanischen Fußballverbandes (RFEF) wurde in Madrid kurzzeitig festgenommen. Rubiales wurde am Mittwoch von Beamten der Polizeieinheit Guardia Civil (Zivilgarde) festgenommen. Das berichtete der staatliche Fernsehsender RTVE.

Rubiales reiste mit einem Linienflug von der Dominikanischen Republik zurück nach Spanien. Er wurde von Beamten am Flughafen Adolfo Suárez in Madrid festgenommen. Dem Ex-Beamten droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Der spanische Fernsehsender laSexta teilte ein Video, das die Festnahme zeigen soll.

Marca und AS schrieben, dass Rubiales in einem Polizeiauto zum Gerichtsgebäude in Majadahonda, nordwestlich von Madrid, gebracht wurde. Kurz darauf wurde der Ex-Fußballboss laut RTVE erneut freigelassen.

Hier finden Sie Inhalte von Twitter

Um mit Twitter und anderen sozialen Netzwerken interagieren oder Inhalte von Twitter und anderen sozialen Netzwerken anzeigen zu können, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Rubiales wird demnächst vom zuständigen Richter eine Vorladung zur Befragung erhalten.

Im Zentrum der Untersuchung: Unregelmäßigkeiten in den Verträgen, die während Rubiales‘ fünfjähriger Präsidentschaft des spanischen Verbandes geschlossen wurden – darunter der Supercup-Deal, den der Ex-Funktionär gemeinsam mit Barcelonas Ex-Profi Gerard Piqué (37) unterzeichnete. ausgehandelt. Seit 2020 findet der spanische Supercup in Saudi-Arabien statt.

Zu den mutmaßlichen Straftaten in diesem Fall gehören Unternehmenskorruption und Geldwäsche.

Dies ist nicht die einzige laufende Untersuchung gegen Rubiales. Im vergangenen Jahr sorgte der Ex-Präsident für einen Eklat, als er Nationalspielerin Jennifer Hermoso (33) gegen ihren Willen auf den Mund küsste.

Rubiales rechtfertigte sich damit, dass der Kuss einvernehmlich gewesen sei

Rubiales rechtfertigte sich damit, dass der Kuss einvernehmlich gewesen sei

Foto: picture Alliance / ZUMAPRESS.com

Rubiales wurde deshalb von der FIFA für drei Jahre gesperrt. In Spanien muss sich der Ex-Beamte wegen sexueller Aggression verantworten.

In beiden Fällen drohen dem Ex-Beamten mehrere Jahre Gefängnis. Rubiales bestreitet alle Vorwürfe.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: