Franziskus rechnet mit Benedikts Privatsekretär ab | Politik


Der Papst hat ungewöhnlich harte Worte für den langjährigen Sekretär und Testamentsvollstrecker von Papst Benedikt gefunden!

Papst Franziskus (87) würdigt den langjährigen Vertrauten seines verstorbenen Vorgängers Benedikt XVI. (✝︎ 95), der deutsche Erzbischof Georg Gänswein (67), schwerste Charaktervorwürfe, spricht von einem „Mangel an Menschlichkeit“. So steht es in einem spanischen Interviewbuch („The Successor“), das am Mittwoch erscheint.

Komplizierte Dreiecksbeziehung: Papst Franziskus (87, von links), Erzbischof Georg Gänswein (67) und der inzwischen verstorbene ehemalige Papst Benedikt XVI.  (✝︎ 2022)

Komplizierte Dreiecksbeziehung: Papst Franziskus (87, von links), Erzbischof Georg Gänswein (67) und der inzwischen verstorbene ehemalige Papst Benedikt XVI. (✝︎ 2022)

Foto: Picture Alliance / Abaca

Francis hat bereits Maßnahmen ergriffen, um seiner Abneigung Taten folgen zu lassen. Er verbannte Gänswein lange vor Erreichen der Altersgrenze für Bischöfe (75 Jahre) aus dem Vatikan und schickte ihn ohne konkrete Aufgabe in das Freiburger Priesterseminar. Ein ungewöhnlicher Schritt. Papst Benedikt hingegen machte den Privatsekretär seines Vorgängers Johannes Paul II. (✝︎ 2005) zum Erzbischof von Krakau und beförderte ihn kurzerhand zum Kardinal.

Der Satz sorgte in Kirchenkreisen für Aufsehen: Unmittelbar nach Benedikts Tod in der Silvesternacht 2022 veröffentlichte Gänswein ein Buch im Herder-Verlag („Nichts als die Wahrheit. Mein Leben mit Benedikt XVI.“). Darauf kam Franziskus in seinem Interview zurück: „Es hat mir wehgetan, dass Benedikt ausgenutzt wurde.“ Das Buch wurde am Tag der Beerdigung veröffentlicht, was ich als Mangel an Vornehmheit und Menschlichkeit empfand.“

Mit diesem Interview schärft Franziskus das historische Bild des Pontifikats seines Vorgängers: Benedikt der Gute und Gänswein der Böse. Ist das die ganze Wahrheit?

Kirchenhistoriker haben im nächsten Pontifikat viel zu tun.

Eine BILD-Anfrage ließ Gänswein zunächst unbeantwortet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: