MONIKA DONNER am 18.04.2024 um 18.30 Uhr in Seekirchen am Wallersee im Gutshof Seenland


Vortrag: Ausblick 2030

Salzburg/Seekirchen (OTS) Mag.jur. Monika Donner lässt niemanden kalt. Vor allem wegen ihrer ehrlichen und geradlinigen Einschätzungen des Weltgeschehens und der Aufdeckung illegaler Corona-Maßnahmen wird sie von vielen Menschen geschätzt und von vielen Menschen gefürchtet.

Monika wurde als Junge geboren, wusste aber bald, dass sie eines Tages eine Frau sein würde. Doch zunächst wurde sie Soldatin und Offizierin im österreichischen Bundesheer. Neben seiner Arbeit studierte Donner Jura. Anschließend wechselte sie ins Verteidigungsministerium und absolvierte zusätzlich eine dreijährige Ausbildung zur diplomierten Lebens- und Sozialberaterin. In diese Zeit fiel auch ihre Verwandlung in Monika.

Mit ihrer stattlichen Körpergröße von 1,91 m behielt sie den Überblick und schaffte es mit ihrem messerscharfen Verstand, sich gegen die damals illegale Situation zu behaupten, in der Transidente gezwungen wurden, Genitalverstümmelungsoperationen zu dulden. Es war kein leichtes Unterfangen, sich gegen starre Ansichten und eine verfassungswidrige Rechtslage durchzusetzen. Doch mit ihrer starken Persönlichkeit gelang es ihr, die Auflage einer Operation durch das Verfassungsgericht zu kippen und damit sogar in Deutschland einen Präzedenzfall zu schaffen. Da die gleichgeschlechtliche Ehe damals verboten war, heiratete Monika 2015 ihre Jasmin in England.

Im selben Jahr legte sie der Bundesregierung eine strategische Analyse vor, in der Donner genau den Krieg in der Ukraine vorhersagte, der im Jahr 2022 leider zur bitteren Realität wurde. Obwohl sie sieben Jahre zuvor recht hatte, wurde Donner seitdem von ihren Kritikern beschimpft ein Verschwörungstheoretiker und Rechtsextremist. Doch mit Beginn der Corona-Pandemie begann es richtig zu „donnern“. Sie veröffentlichte ihren Bestseller „Corona-Diktatur“ und trat auch auf zahlreichen Demonstrationen lautstark mit ihrer Fachmeinung in Erscheinung, sehr zum Entsetzen des Verteidigungsministeriums. Aufgrund ihrer kritischen Äußerungen während der Corona-Krise opferte sie im Rahmen einer einvernehmlichen Kündigung ihren Job im Verteidigungsministerium, um sich voll und ganz für die Aufhebung des illegalen Impfpflichtgesetzes einsetzen zu können.

Aber Monika wäre nicht der Donnerschlag, wenn sie sich hätte geschlagen geben lassen und geschwiegen. Ganz im Gegenteil. Derzeit ist es auf zahlreichen Plattformen zu finden. Sei es auf YouTube und Facebook, bei Vorträgen in Österreich und Deutschland sowie bei Buchpräsentationen.

Mit ihren strategischen Analysen und den darauf basierenden Prognosen gelingt es Monika Donner stets, eine sehr hohe Trefferquote für zukünftige Ereignisse zu erzielen. Das Besondere an Monika Donner ist im Gegensatz zu den zahlreichen „Wanderpredigern“, die sich eher für die Sendung interessieren, die Tatsache, dass sie neben korrekten Analysen und Prognosen auch immer die Lösungen liefert.

Beim Vortrag am 18.04.2024 um 18:30 Uhr im Gutshof Seenland in Seekirchen am Wallersee, organisiert vom Verein Wir SIND Salzburg, gibt Monika Donner einen Ausblick auf das Geschehen bis zum Jahr 2030. Von der möglichen digitalen Steuerung, bis hin zu Krisen und Chancen, zum Selbstschutz bietet der Abend ein buntes Potpourri an tollen Informationen im „Donner-Stil“ – auf jeden Fall sehens- und hörenswert!

Wir hoffen auf eine positive Berichterstattung.

Die Gelben

Fragen & Kontakt:

Club Wir sind Salzburg
E-Mail: Büro@ws-salzburg.at
Tel.: +43 664 5149297
Eintritt: 35 €, für Vereinsmitglieder: 25 €

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: