Sonneberg, Thüringen: Von Windböe erfasst! Hubschrauber stürzt ab | Regional


Sonneberg (Thüringen) – Es gab Sekunden des Schreckens: Ein Hubschrauber stürzte auf ein Feld, stürzte auf ein Feld.

Der Hubschrauber war am Mittwoch bei Forstarbeiten im Föritztal in der Gegend Sonneberg in Benutzung. Kurz nach dem Start wurde er laut Polizei von einer starken Windböe erfasst. Der Hubschrauber drehte sich auf die Seite und stürzte gegen 15 Uhr zu Boden

Zu diesem Zeitpunkt befand sich nur der Pilot im Hubschrauber, der den Unfall überlebte. „Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden“, sagte eine Polizeisprecherin zu BILD. Wie schwer seine Verletzungen sind, ist nicht bekannt.

Der Absturz konnte gefilmt werden

Dabei wird der Helikopter vom Wind herumgeschleudert und stürzt kurz darauf zu Boden

Dabei wird der Helikopter vom Wind herumgeschleudert und stürzt kurz darauf zu Boden

Foto: NEWS5

Sicher ist jedoch, dass der Pilot trotzdem Unglück hatte großes Glück. Sein Hubschrauber befand sich zum Zeitpunkt des Absturzes nur wenige Meter über dem Boden. Der Mann war nicht eingeklemmt und konnte sich sogar selbst befreien.

Der Spezialhubschrauber war mit einer Säge und einem hydraulischen Greifer ausgestattet und hatte zuvor an einem Steilhang Bäume zersägt und geflogen. Von ihm ist nur noch ein Wrack übrig.

„Es handelt sich um einen Totalschaden“, bestätigt die Polizeisprecherin. Die konkrete Schadenshöhe ist noch nicht beziffert.

Sightseeing-HorrorSendemast spießt Hubschrauber auf

Sendemast spießt Hubschrauber auf

Quelle: JamPress

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: