René Benko kommt doch nicht in den U-Ausschuss – Unternehmen


Abgeordnete und Beobachter des U-Ausschusses waren jedenfalls nie davon überzeugt, dass Benko tatsächlich die Fragen der Abgeordneten beantworten würde. Schließlich laufen bereits Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) zur Insolvenz des Immobilienkonzerns unter der Signa Holding, auch gegen Benko wird wegen Amtsmissbrauchsvorwürfen ermittelt. Es geht um die Aussage von Thomas Schmid gegenüber der WKStA, dass Benko ihm eine seriöse und gut bezahlte Anstellung in seinem Unternehmen angeboten habe; Im Gegenzug erwartete er, dass man ihm in seinen Steuerangelegenheiten entgegenkommen würde. Benko bestreitet dies und es gilt die Unschuldsvermutung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: