Persönliche Gründe – Markus Mader nimmt seinen Hut in Bregenz



Der Entschluss, den Verein zu verlassen, ist in den letzten Wochen gereift. Am Osterwochenende traf der Trainer schließlich seine Entscheidung. Vor der Pressekonferenz informierte er am Dienstag die Mannschaft und den Vorstand. „Mein Gefühl hat mich zu dieser Entscheidung geführt“, sagt Mader. Für ihn gab es keinen anderen Weg. „Wir haben auch darüber gesprochen, ob es vielleicht nur eine Momentaufnahme sein könnte. Aber es wäre nicht besser geworden.“ Die Übernahme von Bregenz war für ihn kein Fehler. „Es war eine tolle Chance für mich, ich wollte unbedingt so schnell wie möglich wieder Trainer werden. „Ich bereue keine Entscheidungen, die ich getroffen habe“, stellt Mader klar, „man kann es bereuen, wenn man keine Entscheidungen trifft.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: