René Benko kommt nicht in U-Ausschuss



Der Signa-Gründer wird am Donnerstag nicht vor Abgeordneten aussagen. Begründet wird dies durch die vielen Sachverhaltsdarstellungen.

René Benko wird am Donnerstag nicht im U-Ausschuss aussagen. Benkos Anwalt begründet dies damit, dass derzeit neue Sachverhaltsdarstellungen vorgelegt würden. Durch die Berichterstattung mit ständig neuen Vorwürfen sei es „völlig unmöglich“, einen Überblick über die gegen Benko erhobenen Vorwürfe zu haben.

Aus diesem Grund sei es derzeit „sachlich unmöglich“, sich auf die Befragung durch den Untersuchungsausschuss vorzubereiten, und es sei auch „unmöglich“, den Umfang von Benkos Aussageverweigerungsrecht einzuschätzen. Schließlich gebe es „genügende Gründe für eine Entschuldigung“.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: