„Habe keine Brüste“ – Carmen Geiss rät Tochter Davina zur Busen-OP



Carmen Geiss ist für ihre Vorliebe für Schönheitsoperationen bekannt. In einer aktuellen Folge der familieneigenen Reality-Show „Die Geissens – Eine furchtbar glamouröse Familie“ erklärte die 58-Jährige, dass auch ihre Töchter Davina (20) und Shania (19) sich unters Messer legen dürften.

Anschließend präsentierten die beiden jungen Frauen neue Entwürfe des Modelabels Roberto Geissini, wobei die ältere Geiss-Tochter mit ihrem Aussehen nicht ganz zufrieden war. Insbesondere das Oberteil ihres Outfits passte laut Davina nicht besonders gut. „Entweder fester oder operiert.“ „Es muss etwas enger sein, sonst habe ich keine Brüste. Die Brüste müssen ein wenig gequetscht werden, sonst müssen wir operieren. Entweder straffen oder operieren.“ „Einer von beiden“, kommentierte sie amüsiert. Vater Robert schien es für die richtige Entscheidung zu halten, das Stück anzupassen. „Dann machen wir es enger, es wird billiger und man kann es mit einer Nähmaschine machen“, sagte er. Carmen rät Davina, sich einer Brustoperation zu unterziehen. Mutter Carmen Sie plädierte dagegen stattdessen für eine Brustvergrößerung für Davina. „Na ja, ich würde mich operieren lassen.“ „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, neckte sie ihre Tochter. Bekanntlich ging die TV-Ikone zunächst an Mit Anfang Zwanzig zum plastischen Chirurgen gehen. Um einen Shitstorm zu vermeiden, fügte Carmen später hinzu, dass es natürlich nur ein Scherz gewesen sei. „Natürlich hat es Spaß gemacht. Unsere Kinder sind perfekt, so wie sie sind“, sagte sie davor die Kamera.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: