Lennard Kämna: Schwerer Unfall im Training | Sport


Schock in der Radsportwelt!

Etappensieger der Tour de France Lennard Kamna (27) hatte beim Training auf Teneriffa einen schweren Unfall. Offenbar war ein Auto beteiligt. Der Bremer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Teamchef Ralph Denk (50) sagte zu BILD: „Lennard ist nahbar und kann alles.“ Aber es hat bereits eine echte Wirkung gegeben. Es besteht zum Glück keine Lebensgefahr.“

Der Unfall ereignete sich während einer Trainingsfahrt. Das Bora-hansgrohe-Rennteam ist mit fünf Profis auf der Insel. „Der Unfall war offensichtlich nicht seine Schuld. „Er ist mit einem Auto kollidiert, nach meinen Informationen ist es beim Abbiegen passiert“, sagte Denk.

Mehr über Kämnas Gesundheitszustand wird am Donnerstag bekannt gegeben. Weitere Informationen zum Unfallhergang werden ebenfalls erwartet. „Ich habe noch nicht mit der spanischen Polizei gesprochen. „Danach werden wir bestimmt mehr wissen“, sagt Denk.

Der Tourenspezialist gehört zu den besten deutschen Radprofis. 2020 gewann er die Etappe von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans bei der Tour de France. Auch das Gelbe Trikot verpasste er nur um Sekunden.

Außerdem holte er einen Etappensieg beim Giro d’Italia 2022 und der Vuelta 2023. Damit erzielte er bei allen drei großen Rundfahrten Tageserfolge. Zuletzt belegte er beim Langstreckenrennen Tirreno-Adriatico im März den achten Platz.

Lennard Kämna bei der Präsentation des Giro d'Italia 2023. Auch dieses Jahr wollte er hier glänzen

Lennard Kämna bei der Präsentation des Giro d’Italia 2023. Auch dieses Jahr wollte er hier glänzen

Foto: Getty Images,

Auf Teneriffa bereitete sich Kämna in einem Höhentrainingslager, das am 4. Mai in Turin beginnt und am 26. Mai in Rom endet, auf den Giro vor. Dort war er als zweiter Kapitän neben Daniel Martínez (27/Kolumbien) vorgesehen. Dieser Start ist mittlerweile mehr als fraglich.

Der Unfall ist eine unglückliche Fortsetzung mehrerer Probleme der letzten Jahre. Neben Verletzungen hat Kämna auch zweimal eine längere Pause eingelegt. Der Beruf als Profi und der Leistungsdruck überforderten ihn zunächst. „Ich brauchte die Auszeit, um einen klaren Kopf zu bekommen“, sagte er damals zu BILD.

Lennard Kämna feiert seinen Etappensieg beim Giro d'Italia 2022 auf dem Ätna

Lennard Kämna feiert seinen Etappensieg beim Giro d’Italia 2022 auf dem Ätna

Foto: LUCA BETTINI/AFP

Kämnas großes Ziel ist es, die Tour de France in den kommenden Jahren voll in Angriff zu nehmen. Dieses Jahr wäre er damit nicht gefahren. Je nachdem, wie schwer die Verletzungen sind und wie schnell er wieder fit wird, könnte er im Juli statt beim Giro bei der Frankreich-Rundfahrt in Florenz am Start stehen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: