Tamsweg will den Spieß umdrehen: “Wir müssen über uns hinauswachsen”



Landesligist Tamsweg kämpft derzeit mit Verletzungsproblemen, will aber im Heimspiel gegen Aufstiegskandidaten ASV überraschen.

Nach dem Studium des Videos war die 0:5-Niederlage in Schwarzach für Tamsweg-Trainer Johann Davare etwas leichter zu verschmerzen. „Meine junge Mannschaft hat kein schlechtes Spiel gemacht. Der Gegner hat eine sehr starke Mannschaft und hat unsere Fehler ausgenutzt“, erklärt Davare.

Der erfahrene Trainer macht sich eher Sorgen wegen der dünnen Kaderdecke. Mit Armin Djulic, Roman König, Simon Moser, Fabian Seichter und Dominik Stumbecker fallen derzeit fünf wichtige Spieler verletzungsbedingt aus. Zudem musste Torwart Bernhard Schiefer in Schwarzach vor der Pause wegen Knieproblemen ausgewechselt werden.

Tamswegs Talente überzeugen

„Unser Nachwuchs macht einen sehr guten Job. Gegen erfahrene Gegner wie Schwarzach haben sie noch Probleme“, sagt Davare, der am kommenden Samstag (16 Uhr) dem Aufstiegskandidaten ASV ein Bein stellen will. „Für unseren Gegner läuft es im Moment nicht so wie geplant. Wir müssen noch über uns hinauswachsen, wenn wir für eine Überraschung sorgen wollen. Ich habe auf jeden Fall großes Vertrauen in meine Mannschaft vor Ort.“

An das Hinspiel haben die Lungauer keine guten Erinnerungen: Im Herbst mussten sich Andreas Jäger und Co. in Itzling mit 1:4 geschlagen geben. „Damals lief viel gegen uns. Jetzt wollen wir den Spieß umdrehen und einen Dreier hinbekommen“, sagt Davare kämpferisch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: