Musikverein Graz feiert seine 210. Saison


Hochkarätiges Festspielprogramm und ein Haydn-Festival mit Adam Fischer zum Auftakt der Saison 2024/25

Graz (OTS/LCG) Intendant Michael Nemeth präsentierte das Jubiläumsprogramm der 210. Saison des Grazer Musikvereins. Zu Beginn der Saison Angebote Adam Fischer exklusiv in Graz am Pult seines Dänischen Kammerorchesters noch einmal ein Fest für Joseph Haydn. Vom 23. bis 26. September 2024 wird ein hochkarätiges Haydn-Programm aufgeführt, dessen Höhepunkt das Oratorium „Die Jahreszeiten“ ist. Dieses Thema zieht sich programmatisch durch die gesamte Saison.

Jubiläumskonzerte mit Riccardo Muti, Elīna Garanča und Oksana Lyniv

Geben Sie zum Jubiläum Festkonzerte Riccardo Muti mit den Wiener Philharmonikern (Bruckner 7), Elina Garanča mit Malcolm Martineau sowie Oksana Lyniv am Podium des Jugendorchesters Alpe Adria mit Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters der Ukraine sowie Preisträgern des Gesangswettbewerbs „Young Voices Alpe Adria“ des Vereins für neue Musik (Konzert für Jugend und Frieden).

Debüts, Stars und Raritäten im Orchester-Abo

Jakub Hrůša und die Bamberger Symphoniker interpretieren Rachmaninows „Rhapsodie“ nach einem Thema von Paganini Daniil Trifonov und Janáčeks „Taras Bulba“. An zehn Konzertabenden präsentiert die Grazer Philharmonie Werke von Barock bis Moderne. Der Chefdirigent steht am Pult Vassilis Christopoulos (einschließlich Schönbergs Fünf Orchesterstücke) und Emmanuel Tjeknavorian (einschließlich Mahlers 1. Symphonie). Die lettische Dirigentin feiert ihr Musikclub-Debüt Kristina Poska mit Nielsens 4. Symphonie und Sibelius’ Violinkonzert Sergey Khachatryan als Solist. Sebastian Weigle lädt Sie mit Goldmarks „In Spring“ ein und Richard Strauss‘ Sinfonische Dichtung „Aus Italien“ in den Süden. Andere Gäste sind Anton Gerzenberg, Kian Soltani mit den Wiener Symphonikern Patrick Hahn Und Thomas Quasthoffwer ist der Sprecher der symphonischen Rarität „Genesis Suite“ (Sinfonieorchester und Chor der Kunstuniversität Graz, John Axelrod) feiert sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Sir Andras Schiff und das Orchestra of the Age of Enlightenment werden außerdem Schumanns Klavierkonzert und Auszüge aus Mendelssohns Sommernachtstraum aufführen.

Neu: Klassik um 6 Uhr

Die beliebten Philharmonischen Soirées der Grazer Philharmonie (diesmal unter der Leitung von Vassilis Christopoulos, John Brown Und Andreas Ottensamer) beginnen um 18 Uhr (neu!) im Kammermusiksaal und werden im Foyer mit einer Jazzlounge (KUG-Jazzensembles) fortgesetzt. Thematisch dreht sich jede Soirée um die Jahreszeiten mit Werken von Vivaldi bis hin zu Filmmusik.

Kleines Format und große Emotion im Kammermusik-Abo

Rundherum ein Kammerensemble Maddalena del Gobbo lädt Sie an den königlichen Hof der Eszterházys, L’Arpeggiata, ein Christina Pluhar mit Philippe Jaroussky führt zum französischen Hof des 17. Jahrhunderts. Weitere Gäste sind The Clarinet Trio Anthology, das Trio Orelon, das Pavel Haas Quartett und das Ensemble Wien. Außergewöhnlich: Multi-Instrumentalist präsentiert am 8. Dezember 2024 Franz Posch ein Weihnachtskonzert mit Trombone Attraction und Friedrich Kleinhapl.

Solistenkonzertzyklus: Höchste Virtuosität mit Klaviermusik und Blechbläsern

Der Solistenkonzertzyklus ist von Igor Levit eröffnet, zu dem auch Beethovens 7. Symphonie gehörte Franz Liszt Bearbeiten vorgestellt. Ehrenmitglied Rudolf Buchbinder An Mozarts Geburtstag ist es Werken der Wiener Klassik gewidmet. Entwerfen Sie weitere außergewöhnliche Projekte Tugan Sokhiev mit The Philharmonic Brass („Bilder einer Ausstellung“) und dem Janoska Ensemble mit Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ im Janoska-Stil.

Liederabende: Vom Lied zur Chormusik

Das Liederabend-Abo ist ein Highlight und ein Konzert für Klima und Menschenrechte Joseph Haydn „Die Jahreszeiten“ mit Adam Fischerdas Dänische Kammerorchester, der Arnold Schönberg Chor und die Solisten Nikola Hillebrand, Mauro Peter Und Florian Bösch. Rückkehr nach seinem brillanten Debüt Günther Großböck zurück zum Musikclub. Neben den Wiener Sängerknaben (Neujahrskonzert) wird auch das Opernstudio der Wiener Staatsoper zu Gast sein. Rolando Villazon bietet ein Highlight mit einem Belcanto-Abend im Abonnement.

Familienkonzerte: Musik und Unterhaltung für Jung und Alt

Zum bunten Programm für Jung und Alt gehören auch in der Saison 2024/25 spannende Konzertprogramme, wie zum Beispiel ein Weihnachtskonzert Marko Simsa oder Workshops für Schulklassen.

Young Voices Alpe Adria 2024: Neuer Gesangswettbewerb des Musikvereins

Erstmals veranstaltet der Grazer Musikverein vom 26. bis 30. August 2024 den ersten Gesangswettbewerb für junge Gesangstalente, Young Voices Alpe Adria. Anmeldungen hierfür sind ab 3. April 2024 möglich.

Musikclub plus! Talentförderung und Probenbesuche

Öffentliche Proben der Grazer Philharmoniker (Probe:Hören), Einführungen oder musikalische Aperitifs (Kurzkonzerte vor Abonnementkonzerten mit KUG-Talenten) ergänzen das umfangreiche Programm. Darüber hinaus anlässlich des 150. Geburtstages von Arnold Schönberg In Zusammenarbeit mit dem Arnold Schönberg Zentrum Wien wurde an vier Terminen eine Ausstellung im Foyer des Musikvereins organisiert.

Über den Grazer Musikverein

In der Saison 2022/23 wurden 61 Konzerte von 32.121 Besuchern besucht. Die Wirtschaftlichkeit liegt bei 79,26 Prozent, der Förderanteil bei 20,74 Prozent. Der Musikverein hat 2.137 Mitglieder und 2.333 verkaufte Abonnements. Weitere Informationen zu musikverein-graz.at

Tickets für die Programmhighlights des Musikverein Graz sind über das neue Klassikportal von CTS EVENTIM Austria erhältlich klassikticket.at verfügbar.

+++ BILDMATERIAL +++

Bildmaterial steht zur kostenfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.

Bilder hier herunterladen!

Fragen & Kontakt:

Grazer Musikverein
Antonia Bruneder
Tel.: +43 316 829924
Bruneder@musikverein-graz.at

Livia Krisch
krish@musikverein-graz.at

Freizeitkommunikation
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@freizeit.at

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: