Das soll nächstes Wochenende passieren Wetter in Niedersachsen und Bremen. Ein abziehendes Tief sorgt für mildere Luft und etwas Sonnenschein, es dürfte aber überwiegend bewölkt und regnerisch bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwochmorgen mitteilte.

Am Donnerstag wird mit heftigeren Gewittern, Böen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde und Starkregen mit 15 Litern Niederschlag pro Quadratmeter in vergleichsweise kurzer Zeit gerechnet. Auch am Freitag sind bei Temperaturen zwischen 17 und 20 Grad noch Schauer und Gewitter möglich. Der Wind sollte nachlassen.

Für den Samstag erwartet der DWD tagsüber freundlicheres Wetter: Teilweise bewölkt und in einigen Regionen sogar klar. Die Temperaturen erreichen am Meer 18 Grad und im Süden bis zu 24 Grad Niedersachsen. Am Sonntag sind maximal 23 Grad möglich – allerdings ist mit erneutem Regen zu rechnen.

© dpa-infocom, dpa:240404-99-556966/2

Das soll nächstes Wochenende passieren Wetter in Niedersachsen und Bremen. Ein abziehendes Tief sorgt für mildere Luft und etwas Sonnenschein, es dürfte aber überwiegend bewölkt und regnerisch bleiben, wie der Deutsche Wetterdienst am Mittwochmorgen mitteilte.

Am Donnerstag wird mit heftigeren Gewittern, Böen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde und Starkregen mit 15 Litern Niederschlag pro Quadratmeter in vergleichsweise kurzer Zeit gerechnet. Auch am Freitag sind bei Temperaturen zwischen 17 und 20 Grad noch Schauer und Gewitter möglich. Der Wind sollte nachlassen.