Pegasus: Die Einreichfrist wird verlängert


Gute Nachrichten für heimische Unternehmen: Die Einreichungsfrist für den Pegasus, den wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes, wurde um eine Woche verlängert. Bis Freitag, 12. April, können sich Unternehmen in fünf Kategorien bewerben.

Die Brauerei Baumgartner aus Schärding, die sich in der Kategorie Erfolgsgeschichten beworben hatte, hat die Chance bereits genutzt. Die Wurzeln reichen bis ins Jahr 1609 zurück. Für die Biere wird ausschließlich Wasser aus eigenen Brunnen sowie Hopfen und Gerste aus der Region verwendet. Das Unternehmen unter der Leitung von Geschäftsführer Gerhard Altendorfer investiert kontinuierlich in die Umwelt: So nutzt es beispielsweise eigene Abluft. In den letzten Jahren wurden die 0,33-Liter-Behälter einiger Sorten von Einweg- auf Mehrwegbehälter umgestellt.

“}”>

Geschäftsführer Gerhard Altendorfer

Auch das Dachdecker- und Klempnerunternehmen Fürtbauer aus Laakirchen bewarb sich um die Erfolgsgeschichten. Das Traditionsunternehmen wurde 1929 gegründet und wird heute in der vierten Generation von Maximilian Fürtbauer geführt. Das Angebot reicht von Fassadenverkleidungen und Überdachungen für Privathäuser bis hin zu Großprojekten wie der Kupfereindeckung des Schlosses Traunsee und der Neuüberdachung der Talstation der Schafbergbahn. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Sanierung öffentlicher Gebäude. Besonderes Augenmerk wird auf die Ausbildung von Lehrlingen gelegt; Auch Quereinsteiger sind im Unternehmen mit 16 Mitarbeitern herzlich willkommen. Um Kinder an den Beruf des Dachdeckers heranzuführen, erscheint demnächst ein Kinderbuch.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: