„Habe gezittert“ – Schafherde jagt junge Britin Hügel hinunter



Schafe gelten nicht gerade als gefährliche Raubtiere – doch eine 18-jährige Britin geriet in Panik, nachdem sie von einer ganzen Herde Paarhufern gejagt wurde. Ihr Begleiter filmte die amüsante Szene.

Es sollte ein idyllischer Spaziergang mit ihrer Familie werden, doch für Chloe Jervis nahm die Reise nach Edale plötzlich eine dramatische Wendung. Als sich ihr auf einem Hügel zwei Widder nähern, erhöht sie das Tempo. Doch irgendwann nehmen weitere Tiere die Verfolgung auf – die Britin, sichtlich ein wenig verängstigt, nimmt endlich Fahrt auf. Das Opfer der Verfolgung zitterte vor Angst. Doch auch die Schafherde beschleunigte und jagte die junge Frau den Hang hinunter. Erst im Nachhinein konnte sie über den Vorfall lachen. Während der Verfolgungsjagd „zitterte“ sie jedoch vor Angst. „Ich war den ganzen Tag auf einen Berg geklettert“, erzählte sie der Daily Mail und fügte hinzu, dass sie bereits erschöpft war, als die Herde hinter ihr herlief. „Ich hätte nicht gedacht, dass es noch schlimmer werden könnte.“ Sie findet den Vorfall mittlerweile „urkomisch“, wie sie berichtete. Sie fragt sich nur, warum die Schafe ihre Mutter, die hinter ihr stand, nicht angegriffen haben. „Ich muss attraktiver gewesen sein als meine Mutter“, schloss Chloe.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: