Aus der Haft ins Präsidentenamt: Senegals junger polygamer Präsident – Senegal


Vor zwei Jahren verlor er die Bürgermeisterwahl in seiner Heimatgemeinde N’Diaganiao, seit Anfang der Woche ist Bassirou Diomaye Faye Senegals jüngster Präsident aller Zeiten. Der 44-Jährige aus dem 6.000-Einwohner-Dorf saß noch bis zehn Tage vor der Wahl im Gefängnis. Ihm wurde offiziell vorgeworfen, einen Richter beleidigt, die Regierung diffamiert und falsche Nachrichten verbreitet zu haben. Wahrscheinlicher war aber, dass sein Vorgänger Macky Sall aus Angst vor der Wende in dem westafrikanischen Land hinter Gitter kam. Es ist Fayes Unterstützern und seinem Verbündeten Ousmane Sonko zu verdanken, dass Salls „Verfassungsputsch“, der nach zwölf Jahren und zwei Perioden zu offensichtlich mit einer verfassungswidrigen dritten Amtszeit liebäugelte, abgesagt wurde.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: