Schockierende Tat – Mann sticht in Supermarkt auf Vierjährige ein



In Wangen im Allgäu (Baden-Württemberg), nur wenige Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt, hat am Mittwochnachmittag ein 34-jähriger Mann ein kleines Kind öffentlich mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Hintergründe der unverständlichen Tat sind noch unklar.

Ohne ersichtlichen Grund attackierte der Mann das Mädchen am späten Nachmittag in einem „Norma“-Supermarkt und stach mehrmals mit einem Messer auf sie ein – bis ein mutiger Zeuge einschritt und den 34-Jährigen überwältigte. Es war auch der Zeuge, der die Polizei informierte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnte der Täter widerstandslos festgenommen werden. Mittlerweile wurde der Vierjährige ins Krankenhaus gebracht und sofort einer Notoperation unterzogen. Wenig später kam die beruhigende Nachricht: Das Kleinkind war außer Gefahr. Zur Tat selbst sind noch viele Fragen offen: Welche Beziehung bestand zwischen dem Mann und dem Kind? Was ist das Motiv hinter der schrecklichen Tat? Wie war der genaue Ablauf? Die Polizei hat angekündigt, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz erste Ergebnisse der Ermittlungen bekannt zu geben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: