Kraftfahrer (55) bei Reifenwechsel in Lochen schwer verletzt


Der Rettungshubschrauber Martin 3 war am Donnerstagmorgen in Lochen am See (Bezirk Braunau am Inn) im Einsatz: Ein 57-jähriger Salzburger hatte sich bei einem Arbeitsunfall schwer an der Hand verletzt.

Der Mann wollte einem Arbeitskollegen beim Reifenwechsel eines Lkw helfen. Der Unfall ereignete sich beim Anbringen der Radmuttern: Während der 55-jährige Kollege den schweren, druckluftbetriebenen Schlagschrauber bediente, hielt der 57-Jährige mit der rechten Hand die Verlängerung inklusive Mutter und Radmutter fest Hand. Der Arbeitshandschuh des 57-Jährigen wurde von der rotierenden Verlängerung erfasst. Der Mann verletzte sich so schwer am Daumen, dass er von einem Notarzt behandelt und mit dem Hubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht werden musste.

Wird geladen

die Info Durch Klicken auf das Symbol können Sie das Schlüsselwort zu Ihren Themen hinzufügen.

die Info
Mit einem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre „Meine Themen“-Seite. Sie haben von 15 Schlüsselwörtern gespeichert und müsste Schlüsselwörter entfernen.

die Info Durch Klicken auf das Symbol können Sie das Schlüsselwort aus Ihren Themen entfernen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: