Karls Erdbeerhof kommt nach Loxstedt (Niedersachsen) | Regional


Loxstedt (Niedersachsen) – Bald tanzt der Erdbär auch in Niedersachsen.

Karls Abenteuerdorf kommt nach Loxstedt (Niedersachsen) und nun ist klar, wo der beliebte Freizeitpark entstehen wird.

Der Firmensitz liegt im Industriegebiet Siedewurt Rostock-Rövershagen (Mecklenburg-Vorpommern) erwarb das Grundstück des ehemaligen Supermarkts und ein angrenzendes unbebautes Grundstück. Zusammen sind das 4 Hektar Erdbeere-Spaß sollte in Hülle und Fülle geboten werden.

Karls Abenteuerdorf kommt an die Nordsee – Karls Chef Robert Dahl (l.) und Loxstedts Bürgermeister Detlef Wellbrock haben das perfekte Grundstück bereits gefunden

Karls Abenteuerdorf kommt an die Nordsee – Karls Chef Robert Dahl (l.) und Loxstedts Bürgermeister Detlef Wellbrock haben das perfekte Grundstück bereits gefunden

Foto: Gemeinde Loxstedt

Karls-Erdbeerhof-Chef Robert Dahl schwärmt: „Unsere Fans haben uns oft nach einem Standort in Niedersachsen gefragt. Als wir das Anwesen zum ersten Mal besuchten, brauchten wir weniger als 30 Minuten, um zu verstehen, dass der Standort dazwischen lag Bremen, Bremerhaven Und Cuxhaven ist perfekt für Karls, sich hier niederzulassen.“

Das geplante Erlebnisdorf ist nicht weit entfernt Autobahn A27 und ist daher an der Nordseeküste einfach und schnell zu erreichen. Von Cuxhaven aus dauert die Fahrt 35 Minuten, von Bremen und Oldenburg 45 Minuten.

Das können Karls-Fans erwarten

Geplant ist ein 2.500 Quadratmeter großer Fertigungsmarkt. Dort finden Sie regionale Produkte, Dekorationsartikel, Marmeladen, Süßigkeiten und natürlich dürfen die süßen roten Früchte nicht fehlen. Es gibt jedoch keine Pläne, eigene Erdbeeren anzubauen.

Auf dem Manufakturmarkt gibt es viele Köstlichkeiten

Auf dem Manufakturmarkt gibt es viele Köstlichkeiten

Foto: Picxell

Hofläden werden nicht fehlen, Restaurants und beliebte Fahrgeschäfte für Kinder wie z. B. eine Raupenbahn, eine Kartoffelsackrutsche oder eine Traktorbahn. Es gibt auch Attraktionen, die nur in Loxstedt verfügbar sein werden, aber noch nicht enthüllt wurden.

Außerdem wird es vor Ort 700 gratis geben Parkmöglichkeiten und es werden bis zu 100 Arbeitsplätze geschaffen. Loxstedts Bürgermeister Detlef Wellbrock (parteilos): „Wir freuen uns über jede Gewerbeansiedlung, aber diese ist etwas Besonderes.“

Karls Erlebnisdörfer sind täglich und ganzjährig von 8.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt und zahlreiche Attraktionen und Erlebnisse sind frei. Für kostenpflichtige Fahrten sind Tageskarten erforderlich. Alle Erlebnisdörfer sind mit der Karls-Jahreskarte (39,90 Euro) erlebbar. Mittlerweile gibt es Freizeitparks auf Rügen, Usedom, bei Rostock und bei Berlin. Im Döbel (Sachsen) Ist Kurz vor Ostern wurde das sechste Erlebnisdorf eröffnet gewesen.

In Loxstedt hat nun die Planungsphase begonnen. Anschließend wird mit dem Bau begonnen. Eine Eröffnung wird im Frühjahr 2025 erwartet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: