An fünf Alben – Millionen-Deal: Katy Perry verkauft Musikrechte



US-Popstar Katy Perry hat die Rechte an ihren Hit-Alben an die Firma Litmus Music verkauft. Firmenchef Dan McCarroll beschrieb die Sängerin in einer Erklärung als „kreativen Visionär“ mit großem Einfluss in Bereichen wie Musik, Fernsehen, Film und Philanthropie.

Der Deal umfasst die Rechte an ihren fünf Alben „One of the Boys“, „Teenage Dream“, „PRISM“, „Witness“ und „Smile“ aus den Jahren 2008 bis 2020, teilte das Unternehmen am Montag mit. Zu finanziellen Details machte Litmus Music keine Angaben. Mehrere US-Medien berichteten, dass der Wert des Deals auf rund 225 Millionen US-Dollar (211,11 Millionen Euro) geschätzt werde. Der gebürtige Kalifornier gehört seit vielen Jahren zu den Spitzenverdienern im Pop. Mit Hits wie „California Gurls“ und „Firework“ stieg sie zum Pop-Superstar auf. Perry ist seit 2016 mit Hollywood-Star Orlando Bloom (46) zusammen. Ihre gemeinsame Tochter Daisy Dove kam im August 2020 zur Welt – kurz bevor die Sängerin ihr Album „Smile“ veröffentlichte. Perry engagiert sich auch als UNICEF-Botschafter für das Kinderhilfswerk.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: