Schwarzbär in “Disney World” in Florida erspäht



Ungewöhnlicher Gast bei „Disney World“: Ein Schwarzbär wurde am Montagmorgen (Ortszeit) im gleichnamigen Freizeitpark nahe Orlando im US-Bundesstaat Florida gesichtet. Teile des Parks wurden daraufhin vorübergehend geschlossen. Biologen und Mitarbeiter einer Tierschutzbehörde fingen das Tier später ein, wie die „New York Times“ und andere US-Medien berichteten.

Die erwachsene Bärin wurde in einem Baum im Gebiet „Magic Kingdom“ gesichtet. Aufnahmen von Hubschraubern zeigen mehrere Rettungskräfte, die am frühen Montagnachmittag etwas Großes in einer weißen Plane aus dem Parkbereich tragen, berichtete NBC. Es ist wahrscheinlich der Bär. Sie sei zuvor betäubt worden, berichteten US-Medien.

Das Tier sei dann in ein Gebiet im oder am Ocala National Forest nordwestlich von Orlando gebracht worden, zitierte CBS die Florida Fish and Wildlife Conservation Commission. Der Bär habe vermutlich nach Futter gesucht, hieß es. Nach Angaben der Behörde legen Bären bereits Fettreserven für den Winter an und fressen daher täglich rund 20.000 Kalorien.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: