Wohnstatistik: Fast jede siebte Wohnung ohne Meldung – Bauen & Wohnen


Die Statistik Austria wertet regelmäßig das Gebäude- und Wohnungskataster aus und gleicht es mit dem Einwohnermelderegister ab. Zum Stichtag der letzten Auswertung, 31. Oktober 2021, gab es in Österreich rund 2,4 Millionen Gebäude und 4,9 Millionen Wohneinheiten. Lediglich in vier Millionen Wohneinheiten war mindestens eine Person als Hauptwohnsitz gemeldet. In 4,9 Prozent der Wohnungen gab es lediglich Zweitwohnsitzmeldungen, in 13,3 Prozent – ​​rund 653.000 Wohneinheiten – war überhaupt keine Person gemeldet. „Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich und reichen von der Eigennutzung oder Vermietung von Ferienwohnungen über Renovierungsarbeiten bis hin zum Leerstand vor Neuvermietung oder Verkauf“, erklärt Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas. Es könnte sich aber auch um Kleingärten handeln, oder es könnte natürlich auch eine Wohnung bewohnt werden, ohne dass jemand an der Adresse gemeldet ist.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: