Das Scharfrichterhaus ist ein barockes Baudenkmal


Die Bausubstanz des Scharfrichterhauses in Gneis stammt höchstwahrscheinlich aus der Zeit um 1730 und ist damit das älteste Haus im Bezirk Salzburg-Gneis. Als Haus des jeweiligen fürsterzbischöflichen Henkers kommt dem Haus auch überregional eine besondere Bedeutung zu. Es ist unbestritten, dass dieses barocke Denkmal ein wichtiger Ort der Erinnerung und des Gedenkens ist. Es ist daher die Aufgabe von Stadt und Land, diesen Ort zu bewahren. Deshalb wurde einst eine entsprechende Vereinbarung zur Erhaltung des Gebäudes geschlossen. Nach der Restaurierung wird dieses weithin sichtbare Haus wieder zu einem echten Schmuckstück in der Grünanlage von Gneis.

Dr. Reinhard Medicus, 5020 Salzburg

Abgerufen am 19. September 2023 um 4:28 Uhr

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: