Kurioser Unfall – Arbeiter in Baustellenklo eingeklemmt und verletzt



Am Dienstagnachmittag ereignete sich im Bereich einer Baustelle in Söll, Tirol, ein seltsamer Unfall: Ein Arbeiter (44) aus Kärnten wurde in einer Baustellentoilette, in der er saß, eingeklemmt und verletzt. Zuvor war ein Fahrzeug gegen das Heck eines geparkten Autos gekracht, wodurch wiederum ein Kompressor gegen das Haus geschleudert wurde.

Kurz nach 15 Uhr war ein 22-jähriger Österreicher mit seinem LKW auf der B 178 in Richtung Söll unterwegs, als er aus unbekannten Gründen im Bereich einer Baustelle von der rechten Straßenseite abkam und prallte gegen ein dort geparktes Auto. „Durch den starken Aufprall „wurde der Dienstwagen anschließend gegen ein vor dem Wagen geparktes Baustellengerät gestoßen, das wiederum gegen eine dort befindliche Baustellentoilette gedrückt wurde“, so die Polizei. Mit einem Nothubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der 44-Jährige, der sich gerade auf der Baustellentoilette befand, wurde eingeklemmt ins Krankenhaus geflogen und musste von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde der Mann mit einem Notarzthubschrauber in das Kreiskrankenhaus Kufstein geflogen. Der LKW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsteam ebenfalls ins Krankenhaus nach Kufstein gebracht. „Es entstand erheblicher Schaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Baustellenausrüstung“, betont der Geschäftsführer. Die B 178 musste während der Unfallaufnahme und den Räumungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen für den übrigen Verkehr gesperrt werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: