Last-Minute-Ausgleich – Irre! Lazio-Keeper versetzt Stadion in Ekstase



Verrückter Endstand im Champions-League-Spiel zwischen Lazio Rom und Atlético Madrid. Mit dem Schlusspfiff in der fünften Minute der Nachspielzeit traf der nach vorne gestürmte Lazio-Keeper Provedel zum 1:1.

Barrios (29.) hatte die Madrilenen in Führung gebracht, in der Folge drängten die Italiener mehrfach auf den Ausgleich, der aber nicht fallen sollte. Als alle schon bis weit in die Nachspielzeit auf einen Sieg von Atlético hofften, schlugen die Römer zu – höchstpersönlich durch Torhüter Provedel. Der 29-Jährige lief nach einer Ecke nach vorne – als diese geblockt wurde, blieb er im Strafraum und kam genau richtig, als Luis Alberto ihn flankte: Der Keeper köpfte aus fünf Metern ein und versetzte das Olympiastadion in Aufruhr.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: