Champions League: Lazio-Torwart trifft in letzter Sekunde | Sport


Unglaubliche Schlussphase im Olimpico…

Lazio Rom gleicht buchstäblich in letzter Sekunde aus – durch Torwart Ivan Provedel! Das Topspiel der Gruppe E Champions League zwischen den Römern und Atlético Madrid endet auf dramatische Weise 1:1.

Lazio Rom – Atlético Madrid 1:1

Die vier Minuten Nachspielzeit sind abgelaufen, als Luis Alberto eine letzte Flanke in den Strafraum schlägt – und der aufgerückte Torwart Provedel den Ausgleich köpft! Die verrückte Szene beschert Lazio Rom zumindest einen Punkt im Topspiel der Gruppe E. Zuvor hatte Atlético die Führung durch einen Distanzschuss von Barrios übernommen, den Ex-Frankfurter Kamada leider abfälschte.

Tore: 1:0 Barrios (29.), 1:1 Provedel (90.+5.)

FC Barcelona – Royal Antwerpen 5:0

Der Der FC Barcelona verdirbt Antwerpen das Champions-League-Debüt! Die Katalanen zerlegen den belgischen Meister komplett. Bereits nach 22 Minuten führte Barça mit 3:0, danach steigerten Gündogan und Co. das Ergebnis. Klar ist: In dieser Verfassung wird es für die Mannschaft von Trainer Mark van Bommel sehr schwer werden.

Tore: 1:0 Joao Felix (11.), 2:0 Lewandowski (19.), 3:0 Bataille (22./E), 4:0 Gavi (54.), 5:0 Joao Felix (66.)

Manchester City 3:1 Roter Stern Belgrad

Fußballverrückt in Manchester – zumindest bis zur Halbzeit! In der ersten Runde spielte Man City die Gäste aus Belgrad an die Wand. Erdrückende 79 Prozent Ballbesitz, dazu 22:1 Torschüsse. Aber: Kurz vor der Pause geht Belgrad in Führung! Osman Bukari schlägt nach einem Konter kalt zu. In der Pause hat Pep wohl die richtigen Worte gefunden: Dann drehte Doppelpacker Alvarez innerhalb von 13 Minuten die Partie. City errang dann souverän den Sieg.

Tore: 0:1 Bukari (45. + 2.), 1:1 Alvarez (47.), 2:1 Alvarez (60.), 3:1 Rodri (73.)

Vor einem historischen Realduell Damit will Union Bellingham Schluss machen

Teaserbild

Quelle: AP

Schachtjor Donezk – FC Porto 1:3

Champions-League-Atmosphäre im Hamburger Volksparkstadion! Schachtjor Donezk war wegen des russischen Angriffskrieges in die Hansestadt gezogen. Den Vergleich mit Porto verloren die Ukrainer verdient mit 1:3. Mann des Abends bei Porto: Angreifer Galeno mit zwei Toren und einem Assist!

Tore: 0:1 Galeno (8.), 1:1 Kelsy (13.), 1:2 Galeno (15.), 1:3 Taremi (29.)

Die anderen Ergebnisse:

Feyenoord Rotterdam – Celtic Glasgow 2:0 (1:0) AC Mailand – Newcastle United 0:0

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: