BVB: Klub-Berater Matthias Sammer rechnet mit dem Schiri ab! | Sport


Der Der BVB verliert den Start in die neue Champions-League-Saison bei Paris Saint-Germain 0:2.

Und Vereinsberater Matthias Sammer gerät in Rage!

Vor einem historischen Realduell Damit will Union Bellingham Schluss machen

Teaserbild

Quelle: AP

Der TV-Experte von Amazon beklagt: „Ich freue mich, dass künstliche Intelligenz bald verfügbar sein wird. Die Art und Weise, wie der Schiedsrichter … stolperte, über das Spielfeld stolzierte, das macht keinen Spaß mehr! Es ist klar, dass PSG besser war als Dortmund.“

Darum geht es: Der umstrittene Handelfmeter für PSG. Mbappé schoss aus kürzester Distanz auf Süles Arm (47.). Schiedsrichter Gil Manzano fordert sofort einen Elfmeter.

Bevor Sammer weitergeht, fragt er: „Kann ich eigentlich gesperrt werden?“

Das könne er nicht, sagt Moderator Sebastian Hellmann. Der Amazon-Chef könne ihn höchstens blockieren, scherzt er.

Mit Sicherheit fährt der frustrierte Sammer fort.

Sammer zum Elfmeter: „Totale Fehlentscheidung!“

Besonders stört ihn das Verhalten des Schiedsrichterbeobachters Robert Rosetti. „Das sehen wir manchmal von der UEFA. Ich weiß nicht, ob es heute hier ist. Wenn er durch das Stadion stolziert, denken die Jugendlichen: Stolzieren ist richtig. Ich habe immer gedacht, dass der Schiedsrichter auf dem Platz eine gewisse Autorität und Natürlichkeit haben muss. Ich mag diese Arroganz, diese Geringschätzung einfach nicht.“

Doch Sammer ist noch nicht fertig: „Das war eine entscheidende Szene im Spiel. Das ist eine völlig falsche Entscheidung! Kein Kann oder vielleicht, sondern eine völlige Fehlentscheidung!“

BILD-Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (55) erklärt: „Die Interpretation entspricht den Vorgaben der UEFA. Deshalb hat der Schiedsrichter alles richtig gemacht. Aber im Hinblick auf den Fußball halte ich diese Interpretation für falsch.“

Schiedsrichterbeobachter Rosetti war nicht in Paris auf der Tribüne, sondern beim Sieg der Leipziger bei den Young Boys Bern.

Als Sammer das hört, scherzt er: „Er hat nachgeschaut, wie hoch der Kunstrasen in Bern wächst.“

Im Wankdorf-Stadion in der Schweizer Hauptstadt wurde Kunstrasen verlegt. Ein Tipp, den sich ein frustrierter Sammer einfach nicht entgehen lassen konnte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: